19.06.2015

Ein Blick auf die Intersolar 2015 von Top50-Solar

Da stehen wir noch frisch, fröhlich und farbenfroh am Stand ;-)
Wie kommt man zurück von einer Messe? - Müde, mit roten Augen von der Klimaanlage, schmerzenden Füße und mit einem Berg von Arbeit. Obwohl man ja vor der Messe schon nicht wusste, wo man mit den Vorbereitungen anfangen sollte. Nun kommt die Nacharbeit - das sogenannte Follow up. Bevor ich damit anfange, möchte ich allzu gern noch unsere Eindrücke von der Messe mit euch teilen. Unsere Halle B1 war toll, definitiv "THE PLACE TO BE". Immer was los, volle Gänge, interessierte Menschen, außergalaktische, futuristische Fahrzeuge und jede Menge Speichertechnologie. Auffallend ist hier, dass die Preise inzwischen sehr erschwinglich geworden sind und die großen Heimspeicher, die bisher noch aussahen wie Riesen-Kühlschrank/Gefrierkombies nun schon ultramoderne Module für die Wand sind.

Bei uns am Stand war einiges los:


  • Martin versetzte mit seiner ultrafuturistischen Virtual-Reality Brille unsere Kunden in andere 3-D Welten.
  • Unsere exklusiven Interviews, moderiert von Iris Krampitz, mit ausgewählten Experten, zogen die Zuschauer scharenweise an. Interviewt wurden:
    Andreas Gutsch, Wissenschaftler Elektromobilität und Spezialist Batteriespeicher
    Thomas Seltmann, Fachmann Photovoltaik, Referent und Autor, hat sich auf das Thema Solarstrom spezialisiert
    und zu guter Letzt eine Koryphäe der Energiewende Hans-Josef Fell, Botschafter für 100% Erneuerbare Energien. Er wurde noch lange nach dem Interview an unserem Stand von Zuschauern belagert, die sich die Chance nicht entgehen lassen wollten, ihm endlich persönlich eine Frage zu stellen.
  • Energieblogger: auch die Energieblogger, ein Netzwerk für 100% EE, an dem wir aktiv teilnehmen, waren in diesem Jahr wieder mit am Stand. Es gab interessante Gespräche und einen netten Umtrunk. Alle oben genannten Interviewpartner wurden im Innenhof zu exklusiven Kurzinterviews von der Energiebloggerin Cornelia Daniel vor die Kamera gebeten.

    Exklusivinterview mit Hans-Josef Fell
    Unsere Interviewfragen an Hans-Josef Fell in München:
    Was sagen Sie zu den G7-Beschlüssen aus Elmau? (Dekarbonisierung bis 2100)
    Dezentral vs. Zentral: Ist es besser zuhause zu speichern oder Netze auszubauen?
    Wie sehen Sie das Engagement der Energieversorger in erneuerbare Energien?

    Kurzinterview mit Andreas Gutsch
    Kurzinterview mit Thomas Seltmann

    Unsere Interviewfragen in München waren:

    • Was sagen Sie zu den G7-Beschlüssen aus Elmau? (Dekarbonisierung bis 2100)
    • Dezentral vs. Zentral: Ist es besser zuhause zu speichern oder Netze auszubauen?
    • Wie sehen Sie das Engagement der Energieversorger in erneuerbare Energien?
    - See more at: http://blog.sustainment.de/Fell-Interview#sthash.C5PuS0s5.dpuf
Traurig fanden wir, dass auch in diesem Jahr die Zahl der Aussteller wie der Besucher wieder zurückgegangen ist und dies wohl nicht der richtige Weg ist, in Deutschland weitere Meilensteine für eine schnelle Energiewende zu setzten. Man hat gesehen, Mittel und Lösungen sind da. Innovationen braucht man, nach dem Besuch auf dieser Intersolar, eigentlich gar nicht erwähnen, denn sie drängten sich dem Besucher regelrecht auf. Hier fehlt die Unterstützung und Handlungsbedarf der Regierung.

Wir alle gemeinsam müssen Energiewende machen und zwar so schnell wie möglich - unserer Umwelt zu liebe, um das Klima zu schützen und vor allem für unsere Kinder!
Vielen Dank für Euren Besuch das Top50-Solar Team