08.04.2016

#EEG2016 #Fragwürdig

Energieblogger wollen Antworten zum neuen EEG Entwurf 2016



Die Energieblogger eine Gruppe engagierter Akteure, welche ein gemeinsames Ziel im Bereich der Erneuerbaren Energie verfolgen: Eine schnelle Energiewende, Klima- und Umweltschutz.
Die brandheisse Aktion für die wir uns einsetzten geht um die Reform des neuen EEG 2016

Derzeit ist die Reform des Erneuerbare Energie-Gesetzes (EEG2016) ein heiß diskutiertes Thema. Immer wieder gerät das wirklich ernste und globale Thema der Klimaerwärmung und der Bedrohung unserer Umwelt, welches die ganze Welt bedroht, in den Hintergrund. Wichtiger scheint eine europäische und weltweite Wirtschaftskrise und der paneuropäischen Kampfes gegen die Flüchtlinge - von denen übrigens noch weitaus mehr strömen werden, wenn wir den Einsatz für den Klima- und Umweltschutz nicht endlich ernst angehen.

Wie können mit 1,4 % jährlichem Zubau an erneuerbaren Energien die Pariser Klimaschutzziele erreicht werden?
Gar nicht! Hierzu ein Zitat aus dem Vortrag von Prof. Dr. Quaschning: Der aktuell vorgegebene Zubaukorridor Photovoltaik der Bundesregierung beträgt 2,5 GW pro Jahr, um wirklich Energiewende zu machen und die Klimaschutzziele einzuhalten benötigen wir 12,5 GW PV jährlich!

Mehr Fragen gibt es unter https://energieblogger.net/EEG2016.asp
Bitte verbreitet diese Fragen, unterstützt uns bei unserer Aktion und stellt diese EEG Reform in Frage. Es bedankt sich Nicole und das ganze Top50-Solar Team.